Kalle vom Ruhneblick



 

Meine kleine Welt 2019

 

15.07.2019

Da bin ich schon wieder. Die Mama und ich waren gestern in Hachenburg (Rheinland-Pfalz) zur Ausstellung. Das war dieses Mal eine ganz andere Art ... Freiluft.

Das war mega cool dort. Es gab unheimlich viel zu sehen (für die Mama) und zu riechen (für mich).

Wir mussten zwar schon wieder furchtbar früh aufstehen und losfahren, aber es hat sich gelohnt. Ich habe wieder wunderschöne Bewertungen bekommen und zwei neue Anwartschaftskarten. Damit kann die Mama dann das nächste Championat beantragen und wenn sie tatsächlich mit mir im September zur nächsten Ausstellung fährt (und das wird sie tun, glaubt mir), dann reicht die Ausstellung für noch ein Championat!

Dieses Mal gab es sogar 2 Pokale ... so langsam wird die Vitrine voll :-)

 

09.07.2019

Heute muss ich euch unbedingt noch erzählen, dass ich die ganze letzte Woche mit der Mama ständig in den Wald fahre, um meine Gassirunden zu gehen. Dort ist es herrlich still und wir treffen hin und wieder auch andere Hundekumpel. Ausserdem brauche ich dort auch nicht so aufpassen, wo ich herlaufe. Auf den normalen Wegen hier rund um unser Zuhause, wachsen ganz viele Pflanzen, die alle diese bösen Grannen haben und die halten sich ja alle direkt in meinem Fell fest. Da zur Zeit aber sooo viele Freunde böse Verletzungen von den Grannen haben und ich vor 1,5 Jahren ja auch eine in meinem Pfötchen hatte, die die Tierärztin so gerade noch raus ziehen konnte, wird es der Mama immer ganz übel, wenn ich so nah an diese Pflanzen komme. Ausserdem jucken die ganz doof, wenn die sich mal unterm Bauch festhalten und dann sind die ja auch ganz schnell in meiner Haut, wenn die Mama nicht sofort aufpasst.

Seit meine Menschenschwester ausgezogen ist, hat die Mama ja jetzt unten ein Allround-Haushalts(Bügel)-Gemütlich-Mitmirkuschel-Zimmer, in welchem wir auch seit Ostern nun täglich mein hübsches Fell kämmen.

Das war aber für uns beide noch recht unbequem, da der Schrank etwas schmal war und für Mama nur bedingt eine gute Höhe hatte. Nun hat die Mama einen großen Wickeltisch dorthin gestellt und jetzt kann ich mich da so richtig gemütlich drauf legen und die Fellpflege genießen. Aber wisst ihr was .... die Mama hat auch für die Badewanne etwas neues angeschafft. Ich geh ja nun eigentlich nicht so wirklich gerne baden, aber ich muss ja immer mal wieder. Und immer dann hat die Mama so dolle Knieschmerzen, weil sie neben der Wanne kniete und mich gebadet hat. Jetzt hat sie so ein Monstrum besorgt, das auf der Wanne steht. Ob ich da jetzt mehr Spaß beim Baden habe, bezweifle ich ja. Aber die Mama sagt, am Samstag wird das getestet. Na hoffentlich fällt diese Woche der Samstag aus (hihi), wenn nicht, werde ich euch nächste Woche berichten, was das für eine Aktion geworden ist.

Wir haben übrigens ab Montag Schul-Sommerferien ... freu, freu, freu!!! Wenn es gut läuft, bedeutet das für uns ausschlafen, chillen und viele Sachen tun, für die wir sonst nicht ganz so viel Zeit haben.

 

 

29.06.2019

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Ihr wollt jetzt bestimmt wissen, wer Geburtstag hat. Nein, aus meiner Familie ist heute keiner dran, die sind hier alle fertig :-)

Meine Homepage wird heute 2 ... ich finde das muss erwähnt werden.

 

Da wir der Homepage aber keine Geschenke machen können und Torte und Kaffee von der Mama oder ein bisschen Trockenfutter oder Leckerlies von mir, mag die auch nicht, selbst mein Spielzeug muss ich nicht mit ihr nicht teilen, erzähle ich einfach eine weitere tolle Geschichte aus meinen tollen Leben.

 

Heute habe ich mit der Mama einen tollen Ausflug gemacht und davon will ich euch erzählen:

 

Die Mama ist heute mit mir auf einem Ausflugsschiff gefahren. Das war toll. Es war zwar furchtbar heiß, aber wir haben uns einen schattigen Platz gesucht und ab und zu ist uns ein bisschen Wind um die Nase geweht. Wir haben Enten gesehen und viele unterschiedliche platte Dinger, in denen Menschen saßen, die komische Bewegungen machten. Mama sagt, das waren Kanus. Aber da waren auch so platte Dinger, auf denen standen die und dann machte es bei dem einen plötzlich plumps und weg war ... runter gefallen :-o

Den Rest des Nachmittags waren wir dann auf unserer Terrasse und die Mama hat mir den Pool aufgebaut und Papa hat einen Schlauch geholt, und etwas Wasser reingemacht. Na ja, freiwillig war ich noch nicht drin, aber ich habe mich auch nicht gewehrt, als Mama und einmal mein Menschenbruder mich dort rein gestellt haben und mir die Beine nass machten.

Vorgestern waren wir mit Freunden in Herne am Kanal spazieren und es war furchtbar heiß, da hat mich der Bekannte ganz vorsichtig an einer flachen Stelle in den Kanal gelassen, ich bin richtig im Wasser gewesen und mein Fell schwamm so locker herum. Ich bin zwar nicht soooo lange drin geblieben, aber böse war ich keinem.

 

21.06.2019

Hier endlich die Zusammenfassung von unserem letzten Wochenende. Meine Menschenschwester Maike, die Mama und ich sind letzten Freitag schon ganz früh morgens hier Zuhause losgefahren, aber nicht, wie ihr jetzt sicher denkt, um dann direkt nach Sachsen-Anhalt zu fahren, nein! Wir haben als allererstes nach 2,5 Stunden eine Pause gemacht und haben uns am Schloß Bückeburg mit zwei neuen Bolli-Freunden und ihrem Frauchen getroffen. Der eine Bolli ist ein Bruder von meinem Onkel Barny. Das war toll dort. Wir sind 4 Stunden dort umher gelaufen und hatten viel Spaß zusammen. Dann sind wir weitergefahren, aber die Mama und Maike haben nochmals zwischenzeitlich halten müssen, weil man mal wieder tolle Fotos machen konnte. Ja, Fotos haben die gemacht, jeden Tag. Von oben, von unten, Kalle hier und Kalle dort. Ganz schön anstrengend.

Abends haben wir dann in einer Pension unser Zimmer bezogen und dort konnten wir dann endlich auch mal die Beine lang ausstrecken :-)

Am Samstag war dann das große Bolli-Familien-Treffen bei Niefis. Es waren dort 80 Menschen und 50 Bollis. Ganz schön viele Beine auf dem Grundstück :-)

Wir haben uns aber alle super vertragen und es war auch gar nicht laut. Die Mama hatte Gott sei Dank meinen Bolli-Porsche mitgenommen. Irgendwann nachmittags hatte ich dann mal die Faxen dick und war müde und darin konnte ich herrlich ratzen und keiner hat mich gestört.

Am Sonntag haben Mama und Maike dann alles wieder eingepackt und wir haben uns auf den Weg nach Hause gemacht ... dachte ich!!

Denkste .... Fotos mussten gemacht werden. Mohnblumen links und rechts, Kalle mittendrin, wieder rein ins Auto. Endlich! Ich habe mich schön kuschelig in meine Autotasche gelegt und schon mal von Papa und der Couch geträumt ;-)

 

Auf einmal fahren die wieder von der Autobahn runter, telefonieren und zack!!! Parkplatz gesucht. Und ob ihr es glaubt oder nicht, wir haben uns wieder mit den neuen Bolli-Freunden von Freitag getroffen und plötzlich waren da noch mehr. 3 Halbgeschwister, die beim Familientreffen waren und noch 3 andere neue Bolli-Freunde mit ihren Frauchen. Was haben wir wohl gemacht??? Richtig ... wir sind spazieren gegangen und haben wieder Fotos gemacht. Das war allerdings mal eine mega lustige Sache, weil so 7 quirlige Bollis machen halt nicht unbedingt das, was die Paparazzi sich so vorstellen. Irgendwer tanzt oder hüpft ständig aus der Reihe. Na ja, nach 2 Stunden war das dann auch zu Ende und wir sind tatsächlich nach Hause zum Papa gefahren. Dort habe ich mich dann in die Ecke gelegt und bin vor heute nicht wieder aufgestanden :-)

Nee, nee ... so einfach hat die Mama mir das dann ja doch nicht gemacht. Wir waren jeden Tag eine Klitzekleinigkeit spazieren und ich musste auch am Dienstag in die Schule. Schließlich sind ja noch keine Ferien und die Mama hat gesagt, es sind nur noch 3 Wochen, die würden wir schon noch durchhalten.

 

10.06.2019

Ich will mal kurz den Wochenbericht von der letzten Woche abgeben ;-)

 

Meine Mama hatte Geburtstag (hihi und ich verrate euch nicht wann) und an dem Tag sind wir mit den Freunden aus der kleinen Bolli-Gruppe total schön spazieren gegangen (mal wieder 8 km). Es war Mamas Wunsch, den Tag so zu verbringen und ich kann ihr einfach nichts abschlagen. Also bin ich tapfer mitgegangen. Anschließend ist die ganze Truppe zusammen eine Kleinigkeit essen gegangen und nach einem weiteren Bummel durch die Laden-Straße gab es noch einen Abschluss im Eiscafé.

Am Donnerstag bin ich mit der Mama Richtung Düsseldorf gefahren. Dort habe ich einen weiteren Halbbruder aus der Ruhneblick-Familie kennengelernt. Wir haben beide den gleichen Papa. Der Pepe und ich waren uns sofort sympathisch und unsere Frauchen fanden sich auch nett. Wir haben zusammen einen total schönen Tag miteinander verbracht und werden uns garantiert noch einmal wieder treffen.

Den Rest der Woche haben wir hier mit normalen Tagen rum bekommen. Dieses Wochenende war ein faules Genießer-Wochenende. Wir waren viel auf der Terrasse und sind mal nicht besonders viel unterwegs gewesen.

In dieser Woche hat dann noch der Papa Geburtstag (noch ein Geheimnis) und am kommenden Wochenende fahren die Mama, meine große Menschenschwester Maike und ich zum großen Welpentreffen nach Sachsen-Anhalt. Wie das wird und was ich dort erlebe, berichte ich euch nächste Woche. Ihr dürft also gespannt sein.

 

01.06.2019

Huhu ... ich bin es. Ich sitze hier neben der Mama und passe auf, dass auch alles erzählt wird.

Wir haben wieder voll schöne Sachen unternommen. Nachdem wir ja vor zwei Wochen die einen Halbgeschwister aus meiner Ruhneblick-Familie (also Mamas Seite) in Süddeutschland besucht haben, hatten ich letztes Wochenende wieder Besuch von Halbgeschwistern, dieses mal von Papas Seite ... Bolonka Zwetna from Niefis dream ...

Wir waren mit denen bei uns hier im Freilichtmuseum. Dort konnten sich unsere Menscheneltern viele alte Häuser von aussen, aber auch von innen ansehen. Wir Hunde durften dort nicht hinein. Aber es ist immer mal ein Papa oder eine Mama mit uns draussen geblieben. Wir Hunde haben uns super vertragen. Der arme Seeley muss sich allen Ernstes alles mit zwei Mädchen teilen. Irgendwie tut der mir voll leid. Ich habe mich zwischendurch mal mit ihm ein Stück an die Seite gelegt und die Mädchen durften alleine toben. Bald sehe ich die drei schon wieder. Denn dann ist das große Welpentreffen der beiden Zuchtgemeinschaften und ich fahre mit der Mama und meiner großen Menschenschwester Maike dorthin. Aber vorher wird es hier nicht langweilig. Nein, die Mama ist vorgestern an diesem Feiertag (Vatertag sagen da auch einige zu) schon wieder wandern gegangen. Sie sagte Bewegung tut gut und die Papas gehen wandern. Ich bin ja ein Papa, na ja ... unterwegs hielt zufällig ein Bus als wir an einer Bushaltestelle vorbei kamen und ich dachte 'komm lass uns einsteigen', aber nix da. Die Mama hat gesagt "Bus fahren war nicht verabredet" ... stöhn. 2,5 Stunden sind wir gelaufen, 8 km waren das am Ende des Hinwegs, man muss wissen eigentlich immer irgendwie bergauf. Endlich angekommen, war meine große Menschschwester da mit ihrer Betreuungsgruppe von den Johannitern, denn da sind ganz viele Leute immer so einen großen Kreis gelaufen. Ehrlich, hätte Mama die Maike nicht anrufen können, nur um ein bisschen zu quatschen. Na, wenigstens habe ich mir mal gleich die Pommes gesichert, die mir so ungünstig vor die Pfoten gekommen ist. Aber das war ja nicht das Ende ... nein, wir sind ja auch wieder nach Hause gelaufen. Zwar diesmal alles mehr oder weniger nur bergab, aber trotzdem. Gott sei Dank, hat die Mama irgendwann aufgegeben und den Papa angerufen und der hat uns abgeholt, weil sie leider!!!!! noch etwas zu Essen kochen musste und das brauchte so lange im Backofen bis es fertig war. Am Ende der Rechnung, hat die Mama gesagt, sind wir 15 km gelaufen und bei ihr waren das über 17.000 Schritte. Nun hat die Mama 2 Beine und ich 4 ... oh Gott, so große Zahlen hatten die Kids in der Grundschule noch nicht und wir lesen dort ja auch keine Mathebücher, sondern Geschichten über Tiere oder Ritter. Das kann ich jetzt nicht ausrechnen ;-)

 

20.05.2019

Leute, Leute ich muss es euch erzählen .... ich war wandern! Nicht nur so ein längerer Spaziergang mit meinen kleinen Bollifreunden, wo die Mama auch einen Rucksack auf hat. Nein, so richtig mit weit Auto fahren und ganz viel Gepäck dabei haben ... und der Papa war auch mit :-)

Wir sind nämlich nach Stuttgart gefahren, und haben dort am Samstag die Schwäbische Alb unsicher gemacht. Dort unten wohnen nämlich 2 von meinen Geschwistern und wir hatten ein Familientreffen verabredet. Es ging ganz schön bergauf und da war ein großer Wasserfall. Auf den sind wir hoch gekraxelt .... na ja es gab eine Treppe, aber was für eine. Nichts schön glattes, gerades, nein so natürliche, buckelige Stufen. Wir Hundis immer 4-5 Stufen hoch und schnell 3 wieder runter, gucken ob die Oldies auch hinterher kommen. Der Papa hat gesagt, alles in allem müssen das so um die 200 Stufen gewesen sein. Immer mal 4 oder auch mal 5 aneinander und dann wieder ein kleines Plateau. Also machbar, nicht nur für unsere kurzen Beinchen, sondern auch für die (heute) knackenden und krachenden Knochen unserer Zweibeiner :-)

Am Ende sind wir hoch bis auf die Burgruine Hohenurach und dort oben wurde gegrillt und gaaaannnzz lange Pause gemacht. Als es dann plötzlich anfing zu regnen, haben wir gesehen, dass wir wieder Richtung Wald kamen, damit wir nur halb nass wurden. Es hörte auch wieder auf und unten angekommen, haben unsere Zweibeiner bei Kaffee und Kuchen noch zusammen gesessen und wir Hundis haben auf dem Schoß ein ausgedientes Schläfchen gemacht.

Gestern auf der Rückfahrt, habe ich dann mal ein schönes Schläfchen in meiner Autotasche gemacht. Ich habe noch nicht einmal gefragt "sind wir bald da?"

 

30.04.2019

Ich habe ein kleines bisschen ein schlechtes Gewissen. Ich habe nämlich nicht aufgepasst, dass die Mama hier mal wieder etwas auf meine Homepage schreibt. Die kann das nämlich viel besser und schneller als ich. Ist doch immer so mühselig, mit den Pfoten bzw. den Krallen die richtigen Tasten zu treffen. Der Papa hat dann gestern mal festgestellt, dass die Homepage voll alt ist und nun die Osterferien auch schon wieder vorbei sind.

Also ein paar Sachen haben wir in den Ferien tatsächlich gemacht. Wir haben ausgeschlafen (das ist natürlich das Wichtigste) und dann bin ich einen Tag mit der Mama und meinen Menschengeschwistern auf einen großen Hof gefahren, da roch es ganz doll nach diesem fusseligen Getier, das so einen spitzen Schnabel hat. Eine Tante von uns hat die auch im Garten, hinter einem Zaun und wenn ich dann da mal vorbei gehe und schnupper, hat mich schon mal eins durch den Zaun angegriffen ... frech oder? Auf jeden Fall haben die Mama und die Kinder dort ganz viele bunte Eier gekauft. Das fand ich mega gut. Die haben nämlich dann direkt am Auto so ein komisches Eiertitschspiel gespielt und sich mega gefreut, wenn das Ei heile blieb. So ein Quatsch, die Schale muss doch ab, sonst kann ich doch nichts von dem Ei abbekommen.

An Karfreitag haben wir (Papa und Neele waren auch mit) dann mit einem unserer Freunde und meiner kleinen Bolli-Freundin Ruby eine tolle Wanderung durch unsere Wälder gemacht.

Karsamstag ist die Mama spät abends noch mit mir zum Osterfeuer an der Kirchengemeinde gefahren. Da waren ganz viele Freunde von uns. Aber als das so geknistert und gelodert hat, fand ich das ganz schön beängstigend und habe mich lieber bei der Mama auf dem Arm in Sicherheit gebracht. Hinterher haben wir noch mit den Freunden zusammen gesessen, Brot und Ei gegessen und ganz viel gequatscht. Also ich nicht, ich habe mir überall meine Streicheleinheiten abgeholt.

Als wir nach Hause kamen, standen hier überall so komische Sachen rum, die da vorher nicht standen und die Mama freute sich, dass der Hase da war. Nun war dieses Vieh hier und die Mama hat ihn verpasst. Gott sei dank. Dann musste ich ihn nicht beißen. Meine Katzenschwester und ich möchten die Mama nämlich für uns alleine haben. Wir haben dann an Ostern noch nette Feiern mit der großen Familie von Mama und Papa gehabt und es war überall immer gemütlich.

Die zweite Woche haben wir dann hier mit Spaziergängen und Kuscheln rum bekommen. Und heute war dann für mich wieder ein Tag als Lesehund.

 

15.04.2019

Ab heute haben wir Osterferien. Gestern waren wir das erste Mal in diesem Jahr mit der großen Bolligruppe spazieren. Das war zeitweise nicht so schön. Es war ein furchtbares Durcheinander und Gebell überall und einer von meinen Bolli-Kumpels dort war ziemlich auf Krawall gebürstet und hat uns andere Jungs angeblafft und mit einem wollte er sich auch beißen.

Da ich mir nichts gefallen lasse, habe ich zurückgeblafft, was zur Folge hatte, dass die Mama sauer wurde. Es war nämlich mal wieder so, dass sie MIR einen ansagte und der andere Hund wurde von Frauchen und Herrchen nur belächelt und gestreichelt und sie gingen ihren Weg. Fast wäre die Mama mit mir zurückgegangen, weil sie auf diese Art Stress keine Lust hatte und ich nicht von der Leine gedurft hätte (hätte sie mich mal gelassen, ich wäre dem schon auf den Pelz gerückt, aber die Mama ist immer so ein Spielverderber und mischt sich ständig ein).

Eine Freundin hatte aber die Schleppleine dabei, an die musste ich dann und die hat sich dann uns beiden angenommen und es gab Schimpfe mitten in die Auseinandersetzung (ich war ja fest und wurde beaufsichtigt) und am Ende habe ich dann besser meine Klappe gehalten, wenn der andere kam und irgendwann hatte der auch keine Lust mehr und hat sich dann ein Mädchen geschnappt und die verfolgt. Da durfte ich dann endlich von der Leine und hatte doch noch etwas Spaß. Aber Mama und die Freundin nicht. Die waren in Dauerlauerstellung, ob es auch friedlich bleibt.

Die Mama hat gesagt, dass wir diese Woche nur schöne Dinge machen und nächstes Wochenende kommt der Osterhase. Meine Katzenschwester Lilli und ich scheinen ihr jetzt wohl nicht mehr zu genügen, sonst würde sie den nicht auch noch kommen lassen ;-(

Ich werde euch mitteilen, ob Lilli und ich mit diesem neuen Kumpel zurecht gekommen sind.

Übrigens ist der Papa jetzt ganz stolz auf seine neue Telefonanlage. Alles funktioniert. Deswegen konnte die Mama auch heute die Bilder unter "Meine Ausstellungserfolge" aktualisieren.

 

02.04.2019

Ich versuche mal, ob ich heute hier ein bisschen was auf meiner Homepage aktualisieren kann.

Der Papa hat das ganze Wochenende an unserer Telefonanlage alles neu gemacht und irgendwie läuft das noch nicht rund. Was die Mama damit meint, weiß ich nicht. Hier läuft nichts im Kreis, das hätte ich doch gemerkt, auch wenn ich nun immer noch sehr müde bin weil wir ja am Sonntag zur Ausstellung waren :-)

Wir mussten echt um halb sechs aufstehen. Dabei hat uns in der Nacht doch irgendein Dieb sogar eine Stunde geklaut :-(

Die Ausstellung ist sehr gut gelaufen. Wir hatten sehr viel Spaß miteinander, denn wir haben dort schon viele Freunde gefunden. Man trifft sich halt hier und da wieder. Mittlerweile kann die Mama mich in der Weltchampionatsklasse anmelden (nun werde ich gerade ein bisschen rot) und ich habe wieder wunderschöne Bewertungen bekommen. Sobald es möglich ist (Papas im Kreis laufende Telefonanlage und so ... hihi), stellen wir die Bilder der Urkunden auf "Meine Ausstellungserfolge" ein.

Gestern waren wir dann vormittags mit meiner Freundin (ein Magyar Viszla) 2 Stunden im Wald spazieren. Das war klasse. Easy und ich haben viel getobt. Ich habe mich dann noch schnell zweimal auf dem Waldboden gewälzt und sah anschließend aus wie ein paniertes Schnitzel ... hihi. Heute haben wir frei und müssen auch nicht in die Schule zum Lesen, da die Kinder eine Projektwoche haben, wo sie viel basteln.

 

26.03.2019

Habt ihr mich vermisst? Ich war sehr beschäftigt. Mein Menschenbruder hatte vor ein paar Tagen Geburtstag. Er ist 18 geworden ... voll alt oder? Na ja, er findet, dass das so schon in Ordnung ist. Er darf jetzt sogar alleine mit dem Auto fahren. 

Auf jeden Fall hatten wir hier viel zu tun und der normale Ablauf war ja auch noch da. Also einmal in der Woche in die Schule, damit ich meinem Ruf als Lesehund auch weiterhin gerecht werde. Dann hat die Mama hier elendig oft und viel eingekauft, da habe ich dann hier Zuhause die Stellung gehalten und auf Haus und Hof aufgepasst. Manchmal hat mir meine langweilige, fauchende Freundin dabei geholfen. Vor allem an diesen Tagen, wo es nuuuuurrrrrr geregnet hat und das war ja in den letzten Wochen leider reichlich der Fall. An den paar schönen Tagen, sind Mama und ich nett im Wald spazieren gewesen.

Am kommenden Sonntag fährt die Mama mit mir wieder zur Ausstellung. Das wird bestimmt wieder ein netter aber anstrengender Tag.

 

05.03.2019

Hatschi ... Gesundheit, Hust, Keuch usw.

Hier ist was los, kann ich euch sagen. Erst war der Papa krank ... sah gar nicht gut aus. Der lag das ganze Wochenende nur rum. Mama wurde dann plötzlich sonntags krank. Die Arme hat auf der Couch gelegen und hat ganz doll gefroren. Ich habe mich oben drauf gelegt, damit ihr schnell wieder warm wird. Dann fing die hier auch an zu husten. Das reinste Konzert, links hustete der Papa und rechts dann die Mama. Nachdem die beiden dann halbwegs wieder gesund waren, war ich plötzlich krank. Also ich musste irgendwie ganz viel draussen Haufi machen und Mama meinte daraufhin mir das Essen wegnehmen zu müssen. Das müsst ihr euch vorstellen ... sie hat mir Möhrensuppe gekocht ... als Ersatz für mein leckeres Trockenfutter. Gott sei Dank hat sie auch ein bisschen Hühnchen gekocht und mir damit die Miniportionen Suppe damit aufgebessert, so konnte man die Suppe dann ganz gut ertragen. Aber Hunger hatte ich ... mein Gott und dann immer nur 4 Esslöffel Suppe mit Hühnchen. Nach 3 Tagen war der Suppenspuk vorbei und ich habe wieder vom Trofu bekommen ... abgezählt aber dafür viermal täglich. Mama wollte erst wissen, dass es meinem Bauch wieder besser geht. Na ja, nun ist alles wieder gut und mein Trofu ist wieder in ausreichendem Maße in meinem Napf vorrätig. Wenn die Mama jetzt endlich mal wieder solche Knabber-Stinke-Knochen rausrücken würde, wäre mein königliches Hundeleben wieder perfekt ;-)

 

21.02.2019

Ich freue mich. Ich bin nämlich seit 2 Wochen jetzt 3! Das war ein toller Tag. Alle haben mich geknuddelt und geknutscht und ich habe einen tollen großen Knochen bekommen, den ich tatsächlich an dem Tag aufessen durfte :-)

Kurz nach meinem Geburtstag hat dann immer meine Menschenschwester Geburtstag und wir sind dorthin gefahren um mit ihr zu feiern. Da habe ich dann zwei neue Kumpels kennenlernen dürfen/müssen. Na ja, ich will nicht so sein, die sind eigentlich ganz nett, aber ich habe ihnen trotzdem zwischendurch mal ansagen müssen, dass ICH in der Wohnung mehr zu sagen habe :-) Mama fand das allerdings gar nicht witzig :-(

Diese zwei neuen Kumpels sind italienische Windspiele. Die stehen auf so zittrig dünnen Beinchen, dass man Angst haben muss, dass die umfallen, wenn einer hustet ;-)

Weil dann aber noch nicht genug gefeiert wurde im Februar, sind wir eine Woche später schon wieder zu meiner großen Menschschwester gefahren, weil der Freund von ihr auch Geburtstag hatte. Da waren die beiden Kumpels auch wieder da. Wir haben uns auch eigentlich wirklich gut vertragen, Mama war total stolz auf mich, weil wir beim Leckerchen verteilen völlig befreundet nebeneinander sitzen konnten.

Und zum krönenden Abschluss hat mein Menschenbruder vorgestern seinen Führerschein bestanden und nun kann der mich auch (noch in Begleitung von der Mama) durch die Gegend kutschieren. 

 

04.02.2019

Huch ... es ist ja schon Februar! In 2 Tagen habe ich Geburtstag :-)

In den letzten zwei Wochen war hier einiges los. Meine Regina-Friseuse war zwischenzeitlich hier und hat mich durchgekämmt (und die Fingerfertigkeit der Mama kontrolliert, ob nirgends Filzknüssel sind) und dann waren da noch ein paar Geburtstagsfeiern, wo ich selbstverständlich mit durfte. Eine Feier war sogar abends, da mussten meine Menschengeschwister Zuhause bleiben und ich durfte mit. Das war voll cool. Die Feier ging ganz schön lange. Ich bin hinterher richtig müde geworden und die Mama hat mich dann auf den Arm genommen, wo ich eingeschlafen bin. Vorgestern hatte die Mama dann wieder Kommunionvorbereitung, diesmal 5 Stunden. Das war toll (für mich). Die Kinder sind immer alle ganz begeistert, wenn ich mit dabei bin und sind dann immer besonders aufmerksam und lieb ... vor allem zu mir ;-)

Was ich in den letzten 2 Wochen nicht so toll fand, war das Wetter. Entweder war ich in Dauerschleife nass weil es ständig geregnet hat oder ... und jetzt kommts .... ich konnte nicht laufen, weil überall Salz lag oder ich so komische kalte weiße Bommeln an den Beinen und unter den Achseln hatte. Ja genau, es hat geschneit. Schnee macht Spaß haben sie gesagt, so wie das toben im Sand. Die haben ja alle keine Ahnung. Kaum bin ich losgeflitzt, stoppte ich plötzlich wie von alleine, weil überall diese Schnellbommeln hingen. Da kann doch keiner mehr mit laufen und Spaß machen die bestimmt nicht. Genau, wenn man dann endlich wieder im Haus ist, kommt was kommen muss .... man landet in der Dusche!! damit die Bommeln wieder verschwinden und schon ist man wieder nass :-(

Die Mama war es dann auch leid und hat - jetzt passt auf - mir den Schneeanzug und meine stylischen Babysocken angezogen. Ich bin ihr zweimal abgehauen als ich sah, wie sie die Sachen zurecht legte. Sah lustig aus, wie sie die 15 Stufen nach oben hinter mir her lief. Der Papa hat auch gelacht, bei dem habe ich mich nämlich versucht zu verstecken. Hat aber irgendwie nicht so wirklich geholfen.

Heute liegen hier noch so einzelne Schneereste, vor allem bei uns auf der Wiese. Die sind gefroren und wenn ich drauf trete, krache ich immer etwas nach unten. Ist also eher ein Gehumpel im Garten als ein flüssiges laufen :-)

 

21.01.2019

Ich liebe mein Hundeleben und meine Menschenfamilie. Ich war gestern mit der Mama und meiner großen Menschenschwester Maike und meinem Kumpel Nepumuk und dessen Frauchen in Münster auf der Doglive. Das war voll cool da. Überall roch es gut und ich durfte überall probieren. Ich habe festgestellt, dass so nicht frühstücken ganz praktisch ist, weil man ja noch nicht satt ist, sonst hätten die tollen Sachen ja gar nicht in mein Bäuchlein gepasst ;-)

Meine Menschenschwester hat dann mit mir 3 tolle Parcours abgespielt und da ich toll mitgemacht habe (und das, obwohl die Mama abgehauen war ... einfach weg - Stände ansehen. Das habe ich ja nun wirklich nicht so gerne.), gab es eine Urkunde und eine Tüte Futter.

Die Mama hat noch ganz viele tolle Sachen geshoppt und ich habe ein lustiges Schleck-Foto von mir machen lassen :-). Ich musste an einer Scheibe etwas Leberwurst abschlecken und das hat der Fotograf geknipst. Ich habe es zugelassen, obwohl ich Paparazzis hasse ... hihi

 

14.01.2019

Huhu. Ich bin wieder da. Habt ihr schon gesehen, dass die Mama meine Homepage aufgeräumt und neu-hübsch gemacht hat? Das war dringend nötig meinte die Mama, da ich immer so viel zu erzählen habe, fand man nichts mehr wieder ... hihi.

Die erste Schulwoche war wirklich erholsam und es war gut, dass wir nur einen Tag "lesen" helfen mussten. Da bei uns der Himmel kaputt ist, bin ich ständig nass und bleibe höchstens mal über Nacht so richtig trocken. Am Donnerstag hatten wir Glück und auf dem Weg zur Schule und auch zurück hat es mal nicht geregnet. Das ist nämlich voll fies, wenn ich so feucht durch die Schule laufen muss. Einen Fön haben die da ja nicht, nur Bücher. Dieses Wochenende war hier noch mal voll viel los. Am Sonntag war Mitarbeiterfest in unserer Gemeinde und ich durfte auch mit und weil wir gerade so schön im Schwung waren, haben wir noch schnell mit der Oma Geburtstag gefeiert. Die Mama hat gesagt, mit den Terminen geht das jetzt noch mindestens bis Ende Februar so. Alle Kalender voll. Ich bin ja mal gespannt was da noch so kommt.

 

07.01.2019

Ich wünsche euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2019

und weiterhin viel Spaß mit meinen Erzählungen.

 

Ja, da bin ich nun wieder. Silvester ist vorbei und das ist auch gut so. Das ist nicht wirklich mein Lieblingsfest :-(

 

Meine Mama und meine Halbschwester waren ja hier und wir haben uns auch ganz toll vertragen. Die Mama ist irgendwann ins Badezimmer gegangen und hat sich dort eine gemütliche Ecke zum verstecken gesucht, die findet nämlich Silvester von viel doofer als ich, meine Halbschwester ist aber hier bei uns geblieben. Wir haben alle zusammen gekuschelt. Als es dann irgendwann so richtig laut wurde, gingen der Papa und meine beiden Menschengeschwister weg ... jammer. Da habe ich dann doch ganz doll Angst bekommen. Als die wieder zurück waren, habe ich mich aber wieder beruhigt. Ist eben doch besser, wenn man sie alle beisammen hat :-)

 

Wenn jetzt einer denkt, na da kann der Kalle sich ja jetzt zurück legen und entspannen, das Jahr ist frisch, der hat sich aber vertan. Hier war schon voll der Stress. Meine kleine Menschenschwester hat nämlich zügig nach Silvester Geburtstag und so eine anderes Fest ist hier immer noch zusätzlich im Weg. Da müssen wir immer auch ganz viel helfen. Wie heißt das noch? Die Kinder ziehen ganz tolle Gewänder an und man kann schon fast seine eigene Menschenschwester kaum erkennen (gut, dass ich so eine feine Nase habe) und die laufen hier durch die Gegend und singen und schleppen so einen großen Stock mit rum, wo oben ein Stern drauf ist ... ach ja jetzt weiß ich es wieder ... Sternsinger heißen die. Ja, da war hier auch zwei Tage voll der Stress für Mama und Papa mit Verpflegung und Gewänder trocknen, denn es hat voll fies geregnet (ich musste auch meinen Regenanzug anziehen, weil die Mama keine Lust hatte, mich auch trocken legen zu müssen). Gestern hatten wir dann hier auch das Haus voll mit Tanten und Onkels (Krauleinheiten und Knuddelzeiten für mich), da meine kleine Menschenschwester ja endlich ihren Geburtstag nachfeiern musste. Heute sind alle wieder weg ... Arbeit und Schule. Es ist sooooo schön ruhig hier und die Mama hat versprochen, dass wir auch gar nichts wildes machen. Wir verlängern sogar unsere Leseferien und fangen erst am Donnerstag wieder an. Einmal lesen und dann wieder frei ... himmlisch ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!